Grad 1 - Grad 2

Grad 1

Grad 2

In den Einsteigerkursen Grad 1 werden die Grundlagen des ÄtherYoga® eingeübt.

Zu den Inhalten gehört neben der präzisen Ausübung der Asanas vor allem das Erlernen der impulsierten Bewegung aus dem Becken heraus.
In der ersten halben Stunde erfolgt in jedem Unterricht die gleiche Beckenöffnungs-Sequenz. Die kontinuierliche Wiederholung ermöglicht eine ruhige, konzentrierte Art der Bewegungsausübung. Das führt auf sichere Weise in eine vertiefte Körperwahrnehmung und schützt davor, den noch unbeweglichen Körper in Haltungen zwingen.

Bereits in der ersten Stunde spüren die meisten Teilnehmer bereits eine deutliche Entspannung und vielfach wird das energetische Strömen wahrgenommen. Durch Haltungskorrekturen kommt es dabei zur Lösung von Blockaden und einem spürbaren Fluss der körpereigenen Energie.

Probestunden können ausschließlich im Grad 1- Unterricht wahrgenommen werden.

Für jeden Einsteiger, ob Anfänger oder schon in der YogaPraxis Fortgeschrittenen, ist der Besuch der Grad 1-Kurse verpflichtend. ÄtherYoga® unterscheidet sich in seinen Voraussetzungen und spezifischen Ausrichtung wesentlich von anderen Formen des HathaYoga. Die zugrundeliegenden ÄtherImpulse wurden von Karin Wegener nach 15 Jahren eigener YogaPraxis gefunden und in 7 nachfolgenden Jahren zur spezifischen Unterrichtsform des ÄtherYoga® entwickelt. Dementsprechendes Wissen und wachsendes Verstehen unterstützt die Ausübung des Ätheryoga®.

Nach Absolvierung des Probemonats können Fortgeschrittene bei erfolgter Umsetzung der Äther-Impulse die Grad 2 -Kurse wahrnehmen.

Die Äther-Impulse  werden im Grad 2- Unterricht in anspruchsvolleren Asanas umgesetzt. Dadurch werden die Asanas von innen her ausgerichtet, welches zunehmend die Sinne und Gehirntätigkeit stärkt.

Immer mehr Details der Bewegungsführung und der Haltung können durch eine wachsende Konzentrationsfähigkeit einbezogen werden und verstärken Ordnungs- und  Strömungskraft in Körper und Seele.